Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrengrad, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehrengrad(e)s · Nominativ Plural: Ehrengrade
Aussprache [ˈeːʀənˌgʀaːt]
Worttrennung Eh-ren-grad
Wortzerlegung Ehre Grad

Verwendungsbeispiele für ›Ehrengrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bostoner Lehranstalt verlieh den Ehrengrad als Anerkennung für Stings musikalisches Schaffen. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.1994]
Schuman ist durch viele Preise, Anerkennungen, Ehrengrade und ‑ämter ausgezeichnet worden. [Broder, Nathan: Schuman. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 20399]
Die US‑amerikanische Talkmasterin Oprah Winfrey (59) freut sich über ihren Ehrengrad von der Universität Harvard in Cambridge (US‑Bundesstaat Massachusetts). [Die Zeit, 01.06.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Ehrengrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrengrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrengrab
Ehrengewand
Ehrengeschenk
Ehrengerichtsbarkeit
Ehrengericht
Ehrengruß
Ehrenhaft
Ehrenhaftigkeit
Ehrenhain
Ehrenhalle