Ehrenhain, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Eh-ren-hain
Wortzerlegung EhreHain
eWDG

Bedeutung

gehoben
siehe auch Ehrenhalle

Typische Verbindungen zu ›Ehrenhain‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundeswehr-FeldlagerBeispielsätze anzeigen FeldlagerBeispielsätze anzeigen FriedhofBeispielsätze anzeigen SoldatBeispielsätze anzeigen gedenkenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenhain‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenhain‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn wie in jedem Jahr wird hier auf dem Ehrenhain der Toten gedacht.
Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08
Irgendwie erscheint der als Abschreckungs-Zoo gedachte Ehrenhain doch zu feierlich.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.2004
Auch im Ehrenhain in Treptow gedachten 1000 Menschen des Kriegsendes.
Bild, 09.05.2005
Die Lehrerinnen gingen über den großen Platz, eine von Hitler entworfene Anlage, die als Ehrenhain des Nationalsozialismus geplant war.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 152
Nach wie vor jedoch erinnert die Gestaltung des Vorplatzes zur Innenstadt hin an eine Dependance des Ehrenhains auf dem Wiener Zentralfriedhof.
Die Welt, 20.09.2002
Zitationshilfe
„Ehrenhain“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenhain>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenhaftigkeit
ehrenhaft
Ehrengruß
Ehrengrad
Ehrengrab
ehrenhalber
Ehrenhalle
Ehrenhandel
Ehrenhäuptling
Ehrenjungfrau