Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrenmünze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehrenmünze · Nominativ Plural: Ehrenmünzen
Aussprache [ˈeːʀənˌmʏnʦə]
Worttrennung Eh-ren-mün-ze
Wortzerlegung Ehre Münze

Typische Verbindungen zu ›Ehrenmünze‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenmünze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenmünze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der angesprochenen Münze handelt es sich um die Goldene Ehrenmünze, die zweithöchste Auszeichnung, die die Stadt vergeben kann. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1994]
Mit diesen Worten würdigte OB Christian Ude den Schauspieler bei der Überreichung der Goldenen Ehrenmünze der Stadt. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2004]
Stolz zeigte er beim anschließenden Empfang die Ehrenmünze mit seinem Konterfei her. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1995]
Wer erhielt die Goldene Bürgermedaille, die Goldene Ehrenmünze oder den Kulturellen Ehrenpreis? [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1994]
Oberbürgermeister Christian Ude überreichte ihm im Rathaus beim Empfang für die IHK die Goldene Ehrenmünze der Stadt. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.1998]
Zitationshilfe
„Ehrenmünze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenm%C3%BCnze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenmord
Ehrenmitgliedschaft
Ehrenmitglied
Ehrenmann
Ehrenmal
Ehrennadel
Ehrenname
Ehrennamen
Ehrenorden
Ehrenparade