Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrenmitgliedschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehrenmitgliedschaft · Nominativ Plural: Ehrenmitgliedschaften
Worttrennung Eh-ren-mit-glied-schaft
Wortzerlegung Ehre Mitgliedschaft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(Vereins-)‍Mitgliedschaft ehrenhalber (unentgeltlich und ohne Verpflichtungen)

Typische Verbindungen zu ›Ehrenmitgliedschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenmitgliedschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenmitgliedschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon am Mittwoch hatte das Deutsche Theater ihm posthum die Ehrenmitgliedschaft verliehen. [Die Zeit, 01.03.2012 (online)]
Über die späte Beachtung durch Journalisten freut er sich, die Ehrenmitgliedschaft im deutschen Pen lehnt er ab. [Die Welt, 20.09.2003]
Der bekommt eine Ehrenmitgliedschaft als Urkunde überreicht und verspricht, diese auch bestimmt aufhängen zu wollen. [Die Welt, 30.11.2000]
Es ist die erste und bisher einzige Ehrenmitgliedschaft dieses Klangkörpers. [Bild, 29.05.2002]
Wenn Sie am Ende des Jahres Ihr Amt niederlegen, werden sie mit der Ehrenmitgliedschaft der Staatsoper ausgezeichnet. [Die Welt, 13.08.2002]
Zitationshilfe
„Ehrenmitgliedschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenmitgliedschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenmitglied
Ehrenmann
Ehrenmal
Ehrenmahl
Ehrenloge
Ehrenmord
Ehrenmünze
Ehrennadel
Ehrenname
Ehrennamen