Ehrenmord, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehrenmord(e)s · Nominativ Plural: Ehrenmorde
Aussprache [ˈeːʀənˌmɔʁt]
Worttrennung Eh-ren-mord
Wortzerlegung  Ehre Mord
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

durch ein oder mehrere Familienmitglieder begangener Mord (vor allem an einem anderen Familienmitglied), um die durch das Opfer mutmaßlich verletzte Ehre (von Teilen) der Familie wieder herzustellen
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Ehrenmord begehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Prozess um einen, Fälle von Ehrenmord
in Koordination: Ehrenmorde und Zwangsheiraten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Ehrenmorde an Frauen
als Genitivattribut: das Opfer eines Ehrenmordes
Beispiele:
Seit dem 7. Februar, als die 23 Jahre alte Hatun Sürücü an einer Bushaltestelle in Berlin‑Tempelhof erschossen wurde und drei ihrer Brüder unter Tatverdacht stehen, weiß jeder, was ein »Ehrenmord« ist: ein Mord in der Familie, der sich auf Traditionen und Kultur beruft, auf Vorstellungen von Frauen, Ehre und Macht des Kollektivs, die außerhalb dieser Kultur nur als ebenso grausam wie aberwitzig und ungerecht gelten können. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.03.2005]
Laut einer Studie des Bundeskriminalamts von 2011 sind 30 Prozent aller Opfer von eindeutig identifizierten Morden im Namen der Ehre männlich. Es gibt drei Motive für »Ehrenmorde« an Männern: weil sie homosexuell waren, weil sie die »Ehre« eines Mädchens beschmutzt hatten oder weil sie einen »Ehrenmord« begehen sollten und dies verweigerten. [Die Welt, 08.02.2020]
[…] es handelt sich [bei der in das Krankenhaus eingelieferten Frau] um das Opfer eines versuchten Ehrenmordes, wie man ja sagt. Ein Ehrenmord, versucht vom Vater dieser Frau, der der Vorwurf gemacht wurde, sie sei untreu gewesen. [Eine Kultur der Rache, 04.05.2011, aufgerufen am 25.08.2015]
Den von »Milliyet« veröffentlichten Zahlen zufolge steigt die Zahl der »Ehrenmorde« in Istanbul […] weiter an. Nach Ansicht von SozialwissenschaftlerInnen [sic!] werden besonders viele »Ehrenmorde« in den Städten begangen, weil dort die archaischen Vorstellungen von Familienehre mit dem modernen Leben kollidieren. [Der Standard, 15.03.2007]
Der so genannte Ehrenmord an der 16‑jährigen Meryem S[…] stürzt die Türkei in eine neue Debatte. Das schwangere Mädchen war von ihrem Bruder erschossen worden. [Neue Westfälische, 11.07.2006]
Die Krönung der Widerlichkeit ist, dass der Familienrat manchmal einen minderjährigen Bruder der angeblich fehlbaren Tochter mit dem »Ehrenmord« beauftragt, damit dieser in den Genuss der noch milderen Korrektionsstrafen für Jugendliche kommt. [Neue Zürcher Zeitung, 23.02.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Ehrenmord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenmord‹.

Zitationshilfe
„Ehrenmord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenmord>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenmitgliedschaft
Ehrenmitglied
Ehrenmann
Ehrenmal
Ehrenmahl
Ehrenmünze
Ehrennadel
Ehrenname
Ehrennamen
Ehrenorden