Ehrenpräsidium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEh-ren-prä-si-di-um
WortzerlegungEhrePräsidium
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Ehrenvorsitz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gehen spazieren und arbeiten im Garten und haben das Ehrenpräsidium in vielen wohltätigen und gemeinnützigen Vereinigungen.
Die Zeit, 01.12.1955, Nr. 48
Außerdem war er im vergangenen Jahr Gründungsmitglied des Schalker Ehrenpräsidiums.
Der Tagesspiegel, 15.09.2001
Die Versammlung wählte Stalin, Bucharin und Tomski in das Ehrenpräsidium.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1927
Das Ehrenpräsidium übernehmen Thomas und Heinrich Mann, Anna Seghers und Bertold Viertel.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2631
Unter Zustimmung der Versammlung wurde das Ehrenpräsidium dem Reichskanzler Dr. v. Bethmann Hollweg und dem Generalfeldmarschall v. Hindenburg übertragen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1917
Zitationshilfe
„Ehrenpräsidium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenpräsidium>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenpräsident
Ehrenposten
Ehrenpokal
Ehrenplatz
Ehrenplakette
Ehrenpreis
Ehrenpromotion
Ehrenpuschel
Ehrenrat
Ehrenrecht