Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrenprofessur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehrenprofessur · Nominativ Plural: Ehrenprofessuren
Aussprache [ˈeːʀənpʀofɛˌsuːɐ̯]
Worttrennung Eh-ren-pro-fes-sur
Wortzerlegung Ehre Professur

Typische Verbindungen zu ›Ehrenprofessur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenprofessur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenprofessur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Arbeit am IFSH, das er seit 1984 leitete, brachte ihm 1990 eine Ehrenprofessur ein. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1994]
Eine Ehrenprofessur ist die höchste Auszeichnung, die eine chinesische Universität verleihen kann. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.1994]
Der Hochschulsenat hat sich zum ersten Mal entschlossen, Ehrenprofessuren zu verleihen. [Die Welt, 01.07.2000]
Sie macht nicht nur seinen moralischen Rigorismus lächerlich, sondern versucht auch alles, um zu verhindern, dass ihm eine Ehrenprofessur verliehen wird. [Die Welt, 09.09.2000]
Ein Dorn im Auge ist den Grünen insbesondere die Regelung, dass der Regierende Bürgermeister Ehrenprofessuren verleihen darf. [Die Welt, 10.01.2004]
Zitationshilfe
„Ehrenprofessur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenprofessur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenpreis
Ehrenposten
Ehrenpokal
Ehrenplatz
Ehrenplakette
Ehrenpromotion
Ehrenpräsident
Ehrenpräsidium
Ehrenpunkt
Ehrenpuschel