Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrensaal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehrensaal(e)s · Nominativ Plural: Ehrensäle
Aussprache [ˈeːʀənˌzaːl]
Worttrennung Eh-ren-saal
Wortzerlegung Ehre Saal

Typische Verbindungen zu ›Ehrensaal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrensaal‹.

Museum Reichsluftfahrtministerium

Verwendungsbeispiele für ›Ehrensaal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Al Held, ein mittelmäßiger Künstler, stellt im Ehrensaal ein 17 Meter langes Bild aus. [Die Zeit, 19.07.1968, Nr. 29]
Im Deutschen Museum wäre der Ehrensaal als einziger abschließbarer Raum auch tagsüber zu mieten. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.2000]
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Ehrensaal des Deutschen Museums; [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2002]
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Ehrensaal des Deutschen Museums. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.2001]
Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Ehrensaal des Deutschen Museums; [Süddeutsche Zeitung, 25.03.1998]
Zitationshilfe
„Ehrensaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrensaal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenrunde
Ehrenritter
Ehrenring
Ehrenrichter
Ehrenrettung
Ehrensache
Ehrensalon
Ehrensalut
Ehrensalve
Ehrenschmuck