Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrenschutz

Worttrennung Eh-ren-schutz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache gesetzlicher Schutz der persönlichen und kollektiven Ehre

Typische Verbindungen zu ›Ehrenschutz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrenschutz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenschutz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Interesse eines wirksamen Ehrenschutzes sei eine weite Auslegung des Textes geboten. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 – 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 321]
Wenn das kein leeres Wort sein soll, gehört dazu ein wirksamer Ehrenschutz. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]]
Insbesondere ist ein verstärkter „Ehrenschutz“ für Personen, die im öffentlichen Leben stehen, überaus bedenklich. [Die Zeit, 23.03.1950, Nr. 12]
Halten Sie denn den Ehrenschutz tatsächlich noch für ausreichend gewahrt? [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1995]
Weil unser Ehrenschutz verlangt, daß eine fest umrissene Gruppe beleidigt wird. [Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Ehrenschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenschutz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenschuld
Ehrenschmuck
Ehrensalve
Ehrensalut
Ehrensalon
Ehrenschänder
Ehrenschändung
Ehrensenator
Ehrensessel
Ehrensitz