Ehrenstatue, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ehrenstatue · Nominativ Plural: Ehrenstatuen
Aussprache [ˈeːʀənˌʃtatuːə] · [ˈeːʀənˌstatuːə]
Worttrennung Eh-ren-sta-tue
Wortzerlegung EhreStatue

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenstatue‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich verschob sich die inhaltl. Bedeutung der Siegerstatuen allmählich vom reinen W. zur Ehrenstatue.
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Um 330 v. Chr. beschließt die Volksversammlung, bronzene Ehrenstatuen für die drei großen Tragödiendichter der Stadt zu errichten, für Sophokles, Aischylos und Euripides.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995
Zitationshilfe
„Ehrenstatue“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenstatue>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenstandpunkt
Ehrenstand
Ehrenstaatsbürgerschaft
Ehrenspielführer
Ehrenspiel
Ehrenstatus
Ehrenstelle
Ehrenstellung
Ehrenstern
Ehrenstrafe