Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrentag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ehrentag(e)s · Nominativ Plural: Ehrentage
Aussprache 
Worttrennung Eh-ren-tag
Wortzerlegung Ehre Tag1
eWDG

Bedeutung

Tag, an dem jmd. besonders geehrt wird
Beispiele:
jmdm. zu seinem Ehrentag gratulieren
der Ehrentag des Silberpaares

Thesaurus

Synonymgruppe
Ehrentag · Vollendung eines Lebensjahres  ●  Geburtstag  Hauptform · Burzeltag  ugs. · Purzeltag  ugs. · Wiegenfest  geh. · Wiegentag  geh., selten
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Geburtstagsparadoxon · Geburtstagsproblem

Typische Verbindungen zu ›Ehrentag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ehrentag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ehrentag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1945 wurde er in sozialistischen Ländern zum offiziellen Ehrentag der Frauen. [o. A. [ipr]: Internationaler Frauentag. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]]
An unserem Ehrentag fühle ich mich mit jedem von Euch besonders stark verbunden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
Kate werde ihren Ehrentag «privat» begehen, hatte es vom Palast geheißen. [Die Zeit, 09.01.2013 (online)]
Doch der »Bomber der Nation« verzichtet an seinem Ehrentag auf einen großen Empfang. [Die Zeit, 03.11.2005, Nr. 45]
Aber ich will Dir, liebe Mutter, das Herz nicht schwer machen, heute an Deinem Ehrentag. [Die Zeit, 10.05.1974, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Ehrentag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrentag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrentafel
Ehrensäule
Ehrensäbel
Ehrenstuhl
Ehrenstrafe
Ehrentanz
Ehrentempel
Ehrentitel
Ehrentod
Ehrentor