Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ehrenverbrechen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ehrenverbrechens · Nominativ Plural: Ehrenverbrechen
Nebenform Ehrverbrechen · Substantiv · Genitiv Singular: Ehrverbrechens · Nominativ Plural: Ehrverbrechen
Aussprache [ˈeːʀənfɛɐ̯ˌbʀɛçn̩] · [ˈeːɐfɛɐ̯ˌbʀɛçn̩̯]
Worttrennung Eh-ren-ver-bre-chen ● Ehr-ver-bre-chen
Wortzerlegung Ehre Verbrechen

Verwendungsbeispiele für ›Ehrenverbrechen‹, ›Ehrverbrechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es hat eine Zunahme der häuslichen Gewaltdelikte gegeben, vor allem aber sind die Ehrenverbrechen angestiegen. [Die Zeit, 24.11.2004, Nr. 48]
In der Türkei sorgt ein neues »Ehrenverbrechen« für Schlagzeilen – doch diesmal war das Opfer keine Frau, sondern ein Mann, der von weiblichen Angehörigen niedergeschossen wurde. [Die Welt, 23.11.2005]
Zitationshilfe
„Ehrenverbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ehrenverbrechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrenurkunde
Ehrentrunk
Ehrentribüne
Ehrentreffer
Ehrentor
Ehrenverpflichtung
Ehrenvorsitz
Ehrenvorsitzende
Ehrenwache
Ehrenwein