Eichelhäher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ei-chel-hä-her
eWDG, 1967

Bedeutung

taubengroßer, laut und herrisch krächzender Rabenvogel mit buntem, vorwiegend weinrot und grauem Gefieder, der Eicheln im Erdboden versteckt und häufig Nester zerstört

Typische Verbindungen zu ›Eichelhäher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eichelhäher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eichelhäher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stößt in unregelmäßigen Abständen die Notschreie eines Eichelhähers aus.
Die Zeit, 06.11.1992, Nr. 46
Ein Eichelhäher warnte vor mir; »Markwart« heiße der auf Platt.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 459
Auch der letzte Eichelhäher ist erfaßt und gehegt, die letzte Silberdistel als Schutzgut der Nation ausgewiesen.
konkret, 1983
Der wachsame Eichelhäher, der die Tiere des Waldes bei Gefahr warnt, heißt in der Tierfabel "Markwart".
Die Welt, 16.04.2004
Nach einem ähnlichen Muster teilen sich auch andere Lebewesen auf der Erde mit - wie zum Beispiel Wale, Eichelhäher und Krähen.
Bild, 16.07.2003
Zitationshilfe
„Eichelhäher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eichelh%C3%A4her>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eichelförmig
Eicheldaus
Eicheldame
Eichelbohrer
Eichelbecher
Eichelkaffee
Eichelkönig
Eichelmast
Eichelmehl
Eichelnäpfchen