Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eichenbalken, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eichenbalkens · Nominativ Plural: Eichenbalken
Aussprache [ˈaɪ̯çn̩ˌbalkn̩]
Worttrennung Ei-chen-bal-ken
Wortzerlegung Eiche Balken

Typische Verbindungen zu ›Eichenbalken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eichenbalken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eichenbalken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind mit ihnen mehr verwandt als mit dem Stuck und mit den Eichenbalken. [Die Zeit, 30.08.2013, Nr. 36]
Gleichwohl hält der Amtsleiter "gespaltene und halb verfaulte" Eichenbalken nicht für "schutzwürdig". [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1998]
Daß Felix die Geschichte mit dem Eichenbalken immer noch glaubt, ist wenigstens erstaunlich. [Die Welt, 09.07.2005]
In einem der Eichenbalken des Hauses sind der Name des Baumeisters und die Jahreszahl eingeschnitzt. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.1995]
Ein Gerüst aus Gußeisen und Eichenbalken trägt das Gewicht der Speicher samt ihren tonnenschweren Lasten. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.1995]
Zitationshilfe
„Eichenbalken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eichenbalken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eichenast
Eichenallee
Eichen
Eichelunter
Eichelober
Eichenbaum
Eichenbestand
Eichenblatt
Eichenbohle
Eichenbrett