Eichenbohle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eichenbohle · Nominativ Plural: Eichenbohlen
Aussprache 
Worttrennung Ei-chen-boh-le
Wortzerlegung Eiche Bohle
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
schwere Eichenbohlen lagen auf der Brücke, unter den Schienen

Typische Verbindungen zu ›Eichenbohle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eichenbohle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eichenbohle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber einige Eichenbohlen sind verfault, so daß angerostete Stahlverankerungen zu sehen sind. [Bild, 06.08.1997]
Sie sind seit vier Jahren in Betrieb, bestehen aus Eichenbohlen und einem Untergestell aus Stahl. [Die Welt, 17.09.2005]
Die dafür verwendeten Eichenbohlen waren im Jahr 5090 vor Christus geschlagen worden. [Die Zeit, 16.12.2002, Nr. 50]
Die gesamte Brückenstraße besteht aus 15000 Pfosten sowie aus unzähligen Eichenbohlen. [Die Zeit, 01.09.1955, Nr. 35]
Einzig Urgroßvater Otto Gottfrieds Kreuz aus Eichenbohlen ist irgendwann von selbst zerfallen oder wurde geklaut. [Der Tagesspiegel, 03.07.2004]
Zitationshilfe
„Eichenbohle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eichenbohle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eichenblatt
Eichenbestand
Eichenbaum
Eichenbalken
Eichenast
Eichenbrett
Eichenbruch
Eichenfass
Eichenfurnier
Eichengallwespe