Eichenbrett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eichenbrett(e)s · Nominativ Plural: Eichenbretter
Aussprache 
Worttrennung Ei-chen-brett
Wortzerlegung Eiche Brett
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
dicke Eichenbretter

Verwendungsbeispiele für ›Eichenbrett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles soll praktisch sein, wie die im Boden eingelassenen Lichtschalter oder die genagelten Eichenbretter: einfach zu bedienen, einfach zu ersetzen. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2004]
So hat sie auf schmale, lange Eichenbretter die Nacht in Dunkelblau mit einem strahlenden weißen Vollmond als Gegensatz gemalt. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.1997]
Eichenbretter dienten den Erbauern als Puffer für Erdbewegungen und Spannungen im meterdicken Gemäuer. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2004]
Durch kilometerlange Felsspalten, fleurinesgenannt, strömt feuchte Luft zu den heranreifenden, auf Eichenbrettern aufgereihten Käselaiben. [Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44]
Boot ist ein offenes Ruderboot aus Eichenbrettern von 22,84 m Länge und 3,26 m Breite mit verstärkter Kielplanke, es zeugt von hoher Schiffsbaukunst. [o. A.: Lexikon der Kunst - N. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 13655]
Zitationshilfe
„Eichenbrett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eichenbrett>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eichenbohle
Eichenblatt
Eichenbestand
Eichenbaum
Eichenbalken
Eichenbruch
Eichenfass
Eichenfurnier
Eichengallwespe
Eichengebälk