Eichenfass, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eichenfasses · Nominativ Plural: Eichenfässer
Aussprache [ˈaɪ̯çn̩ˌfas]
Worttrennung Ei-chen-fass
Wortzerlegung EicheFass
Ungültige Schreibung Eichenfaß
Rechtschreibregeln § 2

Typische Verbindungen zu ›Eichenfass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eichenfaß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eichenfass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch eine zwölfmonatige Lagerung in neuen amerikanischen Eichenfässern hat der Wein gut verkraftet.
Die Welt, 19.08.2000
Es handelt sich um einen 25 Jahre in Eichenfässern gereiften Cognac.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1998
Es reift in Eichenfässern heran und bekommt durch das Holz eine herrlich goldschimmernde dunkle Farbe.
Der Tagesspiegel, 14.09.2003
Dann erfolgt die Reife in Eichenfässern, und zwar mindestens drei Jahre.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 88
Der Cognac muß viele Jahre in Eichenfässern lagern und gewinnt dadurch an Milde und Aroma.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 167
Zitationshilfe
„Eichenfass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eichenfass>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eichenbruch
Eichenbrett
Eichenbohle
Eichenblatt
Eichenbestand
Eichenfurnier
Eichengallwespe
Eichengebälk
Eichengetäfel
eichengetäfelt