Eidesformel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Eidformel · Substantiv (Femininum)
WorttrennungEi-des-for-mel ● Eid-for-mel (computergeneriert)
WortzerlegungEidFormel
eWDG, 1967

Bedeutung

gesetzlich vorgeschriebene Formel für die Ablegung eines Eides
Beispiele:
jmdm. die Eidesformel vorsprechen
die Eidesformel nachsprechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wortlaut Zusatz folgend lauten nachsprechen religiös sprechen verlesen vorsprechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eidformel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Ende der Rede sprach er im Abgehen noch die Eidesformel.
Die Zeit, 29.06.2012 (online)
Zum ersten Mal hat ein Kanzler auf die religiöse Eidesformel verzichtet.
Bild, 28.10.1998
Die für Länderminister neu eingerichtete Eidesformel unterläßt den Hinweis auf die Verfassung des jeweiligen Landes und verpflichtet nur allgemein auf die Verfassung.
o. A.: 1933. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20447
Unsere Trainer erhoben keinen Widerspruch, als ich ihnen klipp und klar erklärte, ich wolle die Eidesformel nicht mehr sprechen und keine Ansprache mehr halten.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 131
Ich lasse den nächsten Teil aus; das Protokoll endet mit der Eidesformel und der Unterschrift des Gerhard Adametz.
o. A.: Zweiundsechzigster Tag. Dienstag, 19. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3346
Zitationshilfe
„Eidesformel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eidesformel>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eidetisch
Eidetiker
Eidetik
Eidesverweigerung
Eidesverletzung
Eidgenosse
Eidgenossenschaft
eidgenössisch
Eidhelfer
Eidleistung