Eigenbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEi-gen-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungeigenBewegung1
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
das Versuchsobjekt zeigte keine Eigenbewegung mehr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fixstern Körper Stern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tiere unterscheiden jedoch sehr wohl ihre Eigenbewegung von Bewegungen der Umgebung.
Backhaus, Werner: Allgemeine Sinnesphysiologie. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 282
Um tiefer in das Empfinden hineinzuleuchten, müssen wir daher die Eigenbewegung schärfer ins Auge fassen.
Klages, Ludwig: Der Geist als Widersacher der Seele, 3. Band, Teil 1: Die Lehre von der Wirklichkeit der Bilder, Leipzig: Barth 1932, S. 855
Die Eigenbewegung des Kapitals entzieht sich bewusster Steuerung und verhält sich gleichgültig gegenüber moralischen Standards.
Der Tagesspiegel, 26.06.2001
Was als eine Art "Happening" begann, hat längst zu seiner psychologischen Eigenbewegung gefunden.
Der Spiegel, 23.10.1989
Dieser historisch unvermeidliche Prozeß ergibt sich aus der widersprüchlichen Eigenbewegung der Produktivkräfte.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4251
Zitationshilfe
„Eigenbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenbewegung>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenbetrieb
Eigenbeteiligung
Eigenbestäubung
Eigenbespiegelung
Eigenbesitzer
Eigenbewusstsein
Eigenblut
Eigenblutbehandlung
Eigenbluttherapie
Eigenbrötelei