Eigenfrequenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eigenfrequenz · Nominativ Plural: Eigenfrequenzen
WorttrennungEi-gen-fre-quenz (computergeneriert)
WortzerlegungeigenFrequenz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Regt man nun ein Objekt rhythmisch an, genau im Takt der Eigenfrequenz, so können sich die Schwingungen so stark aufschaukeln, dass es zerstört wird.
Die Welt, 01.09.2004
Maultöne, deren Höhe mit steigendem Druck ebenfalls ansteigt, bis die tiefste Eigenfrequenz der Pfeife erreicht ist.
Schmitz, Hans-Peter u. Hickmann, Hans: Flöteninstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13176
Daher deutet ein Brechungsexponent, der größer als 1 ist, stets auf das Vorhandensein von höheren Eigenfrequenzen.
Planck, Max: Einführung in die Theoretische Optik, Leipzig: Hirzel 1927, S. 151
Bei einigen Einstellungen kann es jedoch zu Resonanzen kommen, wenn zufällig die Eigenfrequenz eines Bauteiles getroffen wird.
C't, 1991, Nr. 4
Nähert sich die Erregerfrequenz der Eigenfrequenz des abgefederten Systems, kommt es zu störenden oder gefährlichen Aufschaukelungen.
Die Zeit, 23.10.2002, Nr. 43
Zitationshilfe
„Eigenfrequenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenfrequenz>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenfinanzierung
Eigenfertigung
Eigenfabrikat
Eigenexistenz
Eigenerwärmung
Eigenfunktion
Eigengebrauch
Eigengeld
eigengenutzt
Eigengeschwindigkeit