Eigenleistung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eigenleistung · Nominativ Plural: Eigenleistungen
Aussprache 
Worttrennung Ei-gen-leis-tung
Wortzerlegung eigen Leistung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selbst erbrachte Leistung

Typische Verbindungen zu ›Eigenleistung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenleistung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eigenleistung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht kommt der Tag, an dem es auch den öffentlich‑rechtlichen Anstalten deutlich schwerer fällt, aufwendige Eigenleistungen zu erbringen. [Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36]
Als bestes Material für Eigenleistung helfe es auch, die Kosten zu senken. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.1995]
Solange dieser Tag aber noch nicht da ist, müssen sie mit ihren Eigenleistungen zu glänzen versuchen. [Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36]
Die sieht eine Verrechnung von maximal 5000 Euro für Eigenleistungen im Jahr vor. [Die Welt, 05.05.2003]
Programme müssen, sollen sie ihre Eigenleistung bestmöglich erbringen, oft sehr komplex, änderbar und in den Details instabil formuliert werden. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 433]
Zitationshilfe
„Eigenleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenleistung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenlehner
Eigenleben
Eigenkredit
Eigenkreation
Eigenkomposition
Eigenliebe
Eigenlob
Eigenlogik
Eigenmarke
Eigenmietwert