Eigenliebe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEi-gen-lie-be
WortzerlegungeigenLiebe
eWDG, 1967

Bedeutung

Selbstsucht, Egoismus
Beispiel:
du […] schmeichelst außerdem ihrer Eigenliebe [WelkHoher Befehl49]

Thesaurus

Synonymgruppe
Eigenliebe · ↗Narzissmus · ↗Selbstliebe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eitelkeit Kränkung Nächstenliebe gekränkt verletzt wenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenliebe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich möchte geliebt werden, und ich brauche auch Eigenliebe.
Die Zeit, 28.03.1980, Nr. 14
Ohne Eigenliebe ist es unmöglich, andere zu lieben und zu verstehen.
Der Tagesspiegel, 21.07.2002
Das augenblickliche kleine Opfer der Eigenliebe, welches man dabei bringt, wird später reichlich vergolten werden.
Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1920], S. 28
Die zackigste, härteste Selbstsucht ist nichts als gefrorenes Mitleid, und die zärtlichste Teilnahme nur ausgelöste Eigenliebe.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 3497
Unsere monistische Ethik legt beiden gleichen Wert bei, sie findet die vollkommene Tugend in dem richtigen Gleichgewicht von Nächstenliebe und Eigenliebe.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Zitationshilfe
„Eigenliebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenliebe>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenleistung
Eigenlehner
eigenlebig
Eigenleben
Eigenkredit
Eigenlob
Eigenlogik
eigenmächtig
eigenmächtigerweise
Eigenmächtigkeit