Eigenmittel

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Worttrennung Ei-gen-mit-tel
Wortzerlegung eigen Mittel
Wortbildung  mit ›Eigenmittel‹ als Erstglied: Eigenmittelausstattung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Finanzwesen eigene Geldmittel

Typische Verbindungen zu ›Eigenmittel‹ (berechnet)

Aufstockung Obergrenze Rentabilität Staerkung Stärkung Verstaerkung Verstärkung Verzinsung anrechenbar anrechnen aufbringen aufstocken ausgewiesen ausweisen belaufen erhoehten erreicht haftend konsolidiert regulatorisch risikogewichtet uebersteigen uebertreffen verbessert vermindern verzinsen vorhalten zufliessen zufuehren zusaetzliche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eigenmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum hat eigentlich niemand von der Bank ihn gezwungen, seine Eigenmittel anzugreifen? [Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42]
Auf die Gemeinschaft kann nicht verzichtet werden, Sie braucht daher eine angemessene Ausstattung mit Eigenmitteln. [Die Zeit, 04.12.1981, Nr. 50]
Jetzt belaufen sich die Eigenmittel der Bank auf 246 Millionen Mark. [Die Zeit, 02.05.1975, Nr. 19]
Dennoch legten die Eigenmittel auf 183 (171) Millionen DM zu. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000]
Die Eigenmittel wurden um 12 Millionen auf 159 Millionen DM aufgestockt. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1998]
Zitationshilfe
„Eigenmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenmietwert
Eigenmarke
Eigenlogik
Eigenlob
Eigenliebe
Eigenmittelausstattung
Eigenmächtigkeit
Eigenname
Eigennutz
Eigennutzung