Eigentumsstreuung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEi-gen-tums-streu-ung
WortzerlegungEigentumStreuung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(gleichmäßige) Verteilung von Eigentum

Typische Verbindungen
computergeneriert

breit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigentumsstreuung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist schließlich lange genug an Plänen zur breiteren Eigentumsstreuung gebastelt worden.
Die Zeit, 26.01.1970, Nr. 04
Es müssen eben nicht nur Volksaktien sein, im die gesellschaftspolitisch erwünschte breite Eigentumsstreuung zu erzielen.
Die Zeit, 23.03.1962, Nr. 12
Denn es gehörte damals zum guten Ton, die Zusammenballung industriellen Besitzes bei den Großbanken zu beklagen und eine breitere Eigentumsstreuung zu verlangen.
Der Spiegel, 13.01.1986
Sie ist gekennzeichnet durch breite Eigentumsstreuung, weit gefächerte Betriebsstruktur und große biologische Vielfalt der Wälder.
Die Welt, 24.10.2001
Zitationshilfe
„Eigentumsstreuung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigentumsstreuung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigentumsschutz
eigentumsrechtlich
Eigentumsrecht
Eigentumsordnung
Eigentumsnachweis
Eigentumsstruktur
Eigentumsübergabe
Eigentumsübergang
Eigentumsübertragung
Eigentumsvergehen