Eigenvorsorge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEi-gen-vor-sor-ge (computergeneriert)
WortzerlegungeigenVorsorge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von jmdm. für sich selbst getroffene, private Vorsorge für Krankheit und Altersversorgung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alter Alterssicherung Altersversorgung Altersvorsorge Anreiz Bereitschaft Betriebsrente Eigenverantwortung Ergänzung Grundsicherung Notwendigkeit Rente Rentenversicherung Selbstverantwortung Spielraum Stärkung Versicherte abverlangen ergänzen ergänzend freiwillig gefordert gefördert kapitalgedeckt obligatorisch privat stärken vermehrt verstärkt zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eigenvorsorge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Woher soll bei alldem das für längerfristige Eigenvorsorge notwendige Vertrauen kommen?
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1999
Ziel sei aber, spätestens ab dem Jahr 2003 eine breite Eigenvorsorge zu sichern.
Die Welt, 21.06.1999
Somit werden sie in die Lage versetzt, mehr Eigenvorsorge zu betreiben.
Die Zeit, 23.06.2005, Nr. 26
Gleichzeitig muß der Staat die Menschen dazu ermuntern, mehr Eigenvorsorge zu betreiben.
Der Spiegel, 02.11.1998
Geldentwertung gehe stets zu Lasten der Eigenvorsorge und Eigenverantwortung des Bürgers.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Zitationshilfe
„Eigenvorsorge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenvorsorge>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenversorgung
Eigenversicherung
Eigenverlag
Eigenverbrauch
Eigenverantwortung
Eigenwärme
Eigenwechsel
Eigenwerbung
Eigenwert
eigenwertig