Eigenwechsel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ei-gen-wech-sel
Wortzerlegung eigen Wechsel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geldwesen Wechsel, in dem sich der Aussteller zur Zahlung einer bestimmten Summe verpflichtet und wie der Akzeptant des gezogenen Wechsels haftet; Solawechsel

Verwendungsbeispiele für ›Eigenwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigenwechsel, trockner Wechsel, Wechsel, in dem sich der Aussteller selbst zur Zahlung der Wechselsumme verpflichtet, steht rechtlich der Tratte gleich. [o. A.: E. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 15448]
Zitationshilfe
„Eigenwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eigenwechsel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenwahrnehmung
Eigenvorsorge
Eigenvertrieb
Eigenversorgung
Eigenversicherung
Eigenwerbung
Eigenwert
Eigenwille
Eigenwillen
Eigenwilligkeit