Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eiland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eiland(e)s · Nominativ Plural: Eilande
Aussprache 
Worttrennung Ei-land
Wortbildung  mit ›Eiland‹ als Letztglied: Felseiland · Felseneiland
eWDG

Bedeutung

dichterisch Insel
Beispiele:
ein einsames, felsiges, wildes, schmales, kleines, langgestrecktes, grünes, versunkenes Eiland
das rettende Eiland erreichen
So haben wir gebaut die langen Gehäuse des Eilands Manhattan [ BrechtGedichte62]
So schöne Tage hat dies Eiland nie / Gesehn [ SchillerStuartII 3]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Eiland n. ‘Insel’. Das unter Aue (s. d.) dargestellte germ. *awjō ‘Aue, Insel’ wird vielfach durch Zusammensetzung verdeutlicht, so in mnd. ȫlant, afries. eiland, aengl. (angl.) ēgland, (westsächs.) īegland, īgland (woraus engl. island unter Einfluß von afrz. isle, lat. īnsula), anord. eyland, aschwed. öland (zum zweiten Kompositionsglied s. Land). Auf der afries. Bildung, deren erstes Glied ei- in selbständiger Verwendung nicht nachweisbar ist (vgl. aber den Namen der ostfriesischen Insel Norderney), beruhen die Entlehnungen mnl. nl. eiland, mnd. eylant, eiglant, einlant und wahrscheinlich mhd. einlant, selten (13./14. Jh.) eilant ‘Insel’; die Form mnd. mhd. einlant zeigt nachträgliche Umdeutung zu ‘alleinliegendes Land’, falls man in ihr nicht sogar eine abweichende, im Hd. entstandene Wortschöpfung dieses Sinnes zu sehen hat (vgl. mhd. eine, ein Adj. Adv. ‘allein, abgesondert’, s. ein1 Num.). Seit dem 16. Jh. allgemein verbreitetes Eiland (Plur. Eilande und daneben bis ins 19. Jh. Eiländer) wäre also zunächst ein aus dem nd.-nl. Bereich übernommener seemännischer Ausdruck in Reisebeschreibungen; Ende des 18. Jhs. gewinnt es in der Belletristik große Beliebtheit und bleibt bis in die Gegenwart in poetischer Sprache Synonym für Insel (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Insel  ●  Eiland  geh., poetisch
Assoziationen
  • Elysion · Elysium · Insel der Seligen · elysische Gefilde

Typische Verbindungen zu ›Eiland‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eiland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eiland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Spieler strandet ohne jegliche Habe auf einem unbekannten Eiland. [C't, 2000, Nr. 12]
Der 56 Jahre alte promovierte Ökologe kümmert sich auch um die zahlreichen kleinen Eilande ringsum. [Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41]
Hier kann man ein ganzes Eiland für sich alleine mieten. [Die Zeit, 10.05.2011 (online)]
Bis heute landen die internationalen Jets auf dem gesichtslosen Eiland Sal. [Die Zeit, 29.04.1994, Nr. 18]
Ein Boot gleitet über den See, steuert Amors Eiland an. [Die Zeit, 05.10.1990, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Eiland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eiland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eiklar
Eikern
Eihülle
Eihaut
Eignungsuntersuchung
Eilanfrage
Eilantrag
Eilauftrag
Eilboot
Eilbote