Eilbrief, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEil-brief
WortzerlegungeilenBrief
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Eilsendung zuzustellender Brief
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

eilen · Eile · eilends · eilig · eilfertig · Eilbote · Eilbrief · Eilzug
eilen Vb. ‘sich rasch fortbewegen, hasten’. Das nur im Dt. und Nl. vorkommende Verb ahd. (um 800), mhd. īlen, asächs. īlian ‘bestrebt sein, sich bemühen, sich beeilen’, mnd. mnl. īlen, nl. ijlen ist wahrscheinlich eine Intensivbildung zur Wurzel ie. *ei- ‘gehen’, zu der aind. ḗti ‘geht’, griech. iénai (ἰέναι), lat. īre, lit. eĩti, aslaw. iti, russ. idtí, ittí (идти, иттии) ‘gehen’ und letztlich auch got. iddja ‘ich ging’ gehören. Eile f. ‘Hast, Bestreben, etw. schnell zu erledigen’, ahd. īla (9. Jh.), mhd. īle ‘Eifer, Eile’. eilends Adv. ‘schnell, in Eile’ (15. Jh.), erstarrter, adverbiell gebrauchter Genitiv des Part.adj. eilende, mhd. īlend ‘eilend’; vgl. ahd. īlento Adv. (um 800). eilig Adj. ‘hastig, schnell, dringlich’, ahd. īlīg, mhd. īlec, mnd. īlich. eilfertig Adj. ‘bereit zur Eile, dienstbeflissen, überstürzt, hastig’ (16. Jh.). Eilbote m. (2. Hälfte 17. Jh.) für gleichbed., dem Frz. entlehntes Courier (s. ↗Kurier); bei Adelung (1774) noch eilender Bote; vgl. bereits ahd. īlaboto (Hs. 13. Jh.). Eilbrief m. (1803), von Jahn (1835) für Expreßbrief vorgeschlagen, 1875 amtlich festgesetzt. Eilzug m. Mitte des 19. Jhs. im Sinne von ‘Schnellzug’; etwa 1930 wird amtlich festgelegt ‘nur an wichtigen Stationen haltender schneller Personenzug’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Eilbotensendung · ↗Eilsendung · ↗Eilzustellung · ↗Expressversand · Schnellpost · Schnellpostgut · Schnellsendung  ●  Eilbrief  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Redaktionen sind aufgerufen, auf den Versand von Eilbriefen möglichst zu verzichten.
Die Zeit, 26.11.1993, Nr. 48
Die in dem betreffenden Eilbrief angekündigte Erklärung ist er mir schuldig geblieben.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 963
Eilbriefe sind von Streikmaßnahmen ausgenommen, sie werden in gesonderten Beuteln sortiert und bearbeitet.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1994
Einschreiben kann sie demnächst mit Waffengewalt zustellen und Eilbriefe mit Tornados zielgenau über dem Empfängerbriefkasten abwerfen.
Die Welt, 20.05.2000
Der Postbote kam zwischen den Bretterstapeln auf Niklaus zu und überreichte ihm einen Eilbrief.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 892
Zitationshilfe
„Eilbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eilbrief>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eilbotschaft
Eilbotenzustellung
Eilbote
Eilboot
Eilauftrag
Eildienst
Eile
Eileiter
Eileiterentzündung
Eileiterschwangerschaft