Eileiter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungEi-lei-ter
WortzerlegungEiLeiter2
Wortbildung mit ›Eileiter‹ als Erstglied: ↗Eileiterentzündung · ↗Eileiterschwangerschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin paarweise auftretende, schlauchartige Hautröhre zwischen Eierstock und Gebärmutter
siehe auch leiten (Lesart 2)

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Eileiter · ↗Ovidukt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauchhöhle Befruchtung Durchgängigkeit Ei Eierstock Eizelle Entzündung Gebärmutter Zelle durchtrennen spülen verkleben verklebt verschließen verschlossen wandern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eileiter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als junges Mädchen hatte man ihr einen Eileiter entfernen müssen.
Bild, 12.05.2003
Besonders groß ist der Rest des Eileiters beim männlichen Stör.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 237
Aber eine Frau ist kein Eileiter, auch sie wird entbehrlich.
Die Zeit, 19.11.2001, Nr. 47
Das Ei fällt dabei in den schlauchförmigen Eileiter und wird von dort zur Gebärmutter weitergeleitet.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 68
Bei Eileiterschwangerschaft heftet sich das befruchtete Ei bekanntlich in den Eileitern an und erreicht nicht die Gebärmutter.
Dressler, M. A.: Was jede Frau wissen sollte!, Dresden: Selbstverlag 1903, S. 17
Zitationshilfe
„Eileiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eileiter>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eile
Eildienst
Eilbrief
Eilbotschaft
Eilbotenzustellung
Eileiterentzündung
Eileiterschwangerschaft
eilen
eilends
eilfertig