Eilfertigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEil-fer-tig-keit
Wortzerlegungeilfertig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Eile · Eilfertigkeit · ↗Hast · ↗Hastigkeit · ↗Hektik · ↗Rasanz · ↗Tempo · hektisches Gebaren · ↗Übereilung · ↗Überstürzung · überstürztes Vorgehen
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat dieser Zeuge in der Eilfertigkeit, gefällig zu sein, vergessen.
o. A.: Einhundertsechster Tag. Freitag, 12. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10251
Interessant ist die Eilfertigkeit der Erklärungen aus allen Hauptstädten, dass man Sanktionen nicht verhängen werde.
Der Tagesspiegel, 15.05.2001
Eine von seinen grauen Fasanenhennen huscht mit beflissener Eilfertigkeit über den Rasen und verschwindet im Biotop.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2004
Gleichzeitig ist Wahlkampf, und die Spitzenkandidaten suchen sich beim Ausdruck der Betroffenheit in Eilfertigkeit zu übertreffen.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.2002
Die Auslieferung Milosevics dürfte den Anstoß für ihre jüngste Eilfertigkeit gegeben haben.
Die Welt, 06.07.2001
Zitationshilfe
„Eilfertigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eilfertigkeit>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eilfertig
eilends
eilen
Eileiterschwangerschaft
Eileiterentzündung
Eilfracht
Eilfrachter
Eilgebühr
Eilgut
Eilgutabfertigung