Einbeziehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einbeziehung · Nominativ Plural: Einbeziehungen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache
WorttrennungEin-be-zie-hung
Wortzerlegungeinbeziehen-ung
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutung

das Miteinbeziehen, die Integration; das Mitberücksichtigen, die Hinzunahme
Synonym zu Einbezug
Beispiele:
Das ist auch der wichtigste Grund für die Erhaltung des europäischen Binnenmarkts und für die Einbeziehung Großbritanniens in diesen Markt auch nach dem Brexit. [Die Welt, 08.11.2018]
Die seit Langem bekannten Folgen des demografischen Wandels lassen sich weder mit Zuwanderung noch durch eine Einbeziehung aller Beschäftigten in die gesetzliche Sozialversicherung oder mit Produktivitätssteigerungen ausgleichen. [Die Welt, 07.11.2018]
Die CSU werde bei der Vererbung von Familienbetrieben weder die Einbeziehung selbst genutzten Wohneigentums noch des Privatvermögens akzeptieren. [Die Zeit, 21.03.2015, Nr. 12]
Bis Freitag beraten Regierungsvertreter und Branchenexperten aus den 193 Mitgliedsstaaten der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) über die erstmalige Einbeziehung des Internets in ihr Regelwerk. [Die Zeit, 10.12.2012 (online)]
Moskau hatte sich auch mit Nachdruck für die Einbeziehung der im Gazastreifen herrschenden Hamas in den Friedensprozess ausgesprochen. [Der Standard, 24.05.2011]
Wenn es daher etwas gibt, das der rückhaltlosen und vollständigen Einbeziehung Polens in die sowjetische Sphäre entgegensteht, so ist es […] die Abneigung des Durchschnittspolen gegen die sowjetische Lebensform. [Die Zeit, 27.06.1946, Nr. 19]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine stärkere, bessere, volle, vollständige, aktive Einbeziehung; die geplante, ehemalige, verstärkte Einbeziehung
als Akkusativobjekt: eine Einbeziehung fordern, verlangen, vorsehen, ablehnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich für eine Einbeziehung aussprechen, einsetzen; die Forderung nach einer Einbeziehung; unter Einbeziehung von […] erfolgen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Einbeziehung von Beamten, Selbstständigen, Experten

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufnahme · Einbeziehen · Einbeziehung · ↗Eingliederung · ↗Integration · ↗Verzahnung · ↗Zusammenführung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Einbeziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anderer Beamter Einkommensart Einkunftsart Einkünfte Erwerbstätige Finanzkraft Freiberufler Gewerbesteuer Lohnpolitik Neuerwerbung Privatsektor Remilitarisierung Remilitärisierung Selbstständige Selbständige Tarifpolitik Tochtergesellschaft UN Vorstrafe Wohneigentum Wohnimmobilie erstmalig frühzeitig ganzjährig gefordert gleichberechtigt teilweise verstärkt vollständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einbeziehung‹.

Zitationshilfe
„Einbeziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einbeziehung>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbeziehen
einbezahlen
Einbeulung
einbeulen
Einbettung
Einbezug
einbiegen
Einbiegung
einbilden
Einbildung