Einbeziehung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einbeziehung · Nominativ Plural: Einbeziehungen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Ein-be-zie-hung
Wortzerlegung einbeziehen-ung
Wahrig und ZDL

Bedeutung

das Miteinbeziehen, die Integration; das Mitberücksichtigen, die Hinzunahme
Synonym zu Einbezug
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine stärkere, bessere, volle, vollständige, aktive Einbeziehung; die geplante, ehemalige, verstärkte Einbeziehung
als Akkusativobjekt: eine Einbeziehung fordern, verlangen, vorsehen, ablehnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich für eine Einbeziehung aussprechen, einsetzen; die Forderung nach einer Einbeziehung; unter Einbeziehung von […] erfolgen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Einbeziehung von Beamten, Selbstständigen, Experten
Beispiele:
Das ist auch der wichtigste Grund für die Erhaltung des europäischen Binnenmarkts und für die Einbeziehung Großbritanniens in diesen Markt auch nach dem Brexit. [Die Welt, 08.11.2018]
Die seit Langem bekannten Folgen des demografischen Wandels lassen sich weder mit Zuwanderung noch durch eine Einbeziehung aller Beschäftigten in die gesetzliche Sozialversicherung oder mit Produktivitätssteigerungen ausgleichen. [Die Welt, 07.11.2018]
Die CSU werde bei der Vererbung von Familienbetrieben weder die Einbeziehung selbst genutzten Wohneigentums noch des Privatvermögens akzeptieren. [Die Zeit, 21.03.2015, Nr. 12]
Bis Freitag beraten Regierungsvertreter und Branchenexperten aus den 193 Mitgliedsstaaten der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) über die erstmalige Einbeziehung des Internets in ihr Regelwerk. [Die Zeit, 10.12.2012 (online)]
Moskau hatte sich auch mit Nachdruck für die Einbeziehung der im Gazastreifen herrschenden Hamas in den Friedensprozess ausgesprochen. [Der Standard, 24.05.2011]
Wenn es daher etwas gibt, das der rückhaltlosen und vollständigen Einbeziehung Polens in die sowjetische Sphäre entgegensteht, so ist es […] die Abneigung des Durchschnittspolen gegen die sowjetische Lebensform. [Die Zeit, 27.06.1946, Nr. 19]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufnahme · Einbeziehen · Einbeziehung · ↗Eingliederung · ↗Integration · ↗Verzahnung · ↗Zusammenführung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Einbeziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einbeziehung‹.

Zitationshilfe
„Einbeziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einbeziehung>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbeziehen
einbezahlen
Einbeulung
einbeulen
Einbettung
Einbezug
einbiegen
Einbiegung
einbilden
Einbildung