Einblick, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einblick(e)s · Nominativ Plural: Einblicke
Aussprache
WorttrennungEin-blick (computergeneriert)
Wortzerlegungein-Blick1
eWDG, 1967

Bedeutung

Blick in etw. hinein
Beispiele:
ein Einblick in ein Zimmer
eine hohe Hecke verhinderte den Einblick in den Garten
sich [Dativ] einen Einblick in die Akten verschaffen
jmdm. den Einblick unmöglich machen, verwehren
ein kurzer, flüchtiger Einblick
übertragen Einsicht in etw., Eindruck von etw.
Beispiele:
er wollte gern einen Einblick in seine zukünftige Tätigkeit bekommen, gewinnen, haben
jmdm. einen Einblick in seine eigene Arbeitsweise vermitteln, geben, gewähren
ein tiefer, erschöpfender, umfassender Einblick
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Einblick m. ‘Blick in etw. hinein, Einsicht, Eindruck’, mhd. īnblic, bei den Mystikern im Sinne von lat. intuitus ‘das Hinblicken, das Ansehen’, seither besonders von geistigem Erfassen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abruf · Einblick · ↗Einsicht · ↗Zugang · ↗Zugriff

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Alltag Arbeitsweise Arbeitswelt Ausblick Gedankenwelt Gefühlswelt Innenleben Privatleben Psyche Schaffen Seelenleben Unterlage Werkstatt aufschlußreich bieten detailliert erlauben ermöglichen faszinierend gestatten gewähren interessant intim tief umfassend vermitteln verschaffen verwehren währen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einblick‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So habe ich einen Einblick in das dortige Leben erhalten.
Die Welt, 22.08.2003
Zuerst würde ich mir unbedingt einen Einblick in das Fach verschaffen, auf das ich mich einlassen möchte.
Der Tagesspiegel, 15.04.2002
Er hatte, wie er den Kindern immer wieder versicherte, einigen Einblick.
Aichinger, Ilse: Die größere Hoffnung, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1966 [1948], S. 122
Das Verfahren gewährt den angesichts der komplizierten Überschneidungen der Überlieferung denkbar klarsten Einblick in die Struktur.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 341
Die Schrift des Amos gibt einen lebendigen Einblick in die Art, wie solche Schriften entstanden sind.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 15158
Zitationshilfe
„Einblick“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einblick>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbleuen
Einblendung
einblenden
Einblende
einbläuen
einblütig
einbohnern
einbohren
einbomben
einbooten