Einbruchdiebstahl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einbruchdiebstahl(e)s · Nominativ Plural: Einbruchdiebstähle
Nebenform Einbruchsdiebstahl · Substantiv · Genitiv Singular: Einbruchsdiebstahl(e)s · Nominativ Plural: Einbruchsdiebstähle
Worttrennung Ein-bruch-dieb-stahl ● Ein-bruchs-dieb-stahl
Wortzerlegung Einbruch Diebstahl
Wortbildung  mit ›Einbruchdiebstahl‹ als Erstglied: Einbruchdiebstahlversicherung · Einbruchsdiebstahlversicherung
eWDG

Bedeutung

Diebstahl, der mit einem Einbruch verbunden war

Typische Verbindungen zu ›Einbruchdiebstahl‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Einbruchdiebstahl‹ und ›Einbruchsdiebstahl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einbruchdiebstahl‹, ›Einbruchsdiebstahl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wurde auf freien Fuß gesetzt; muss sich aber wegen versuchten Einbruchdiebstahls verantworten. [Die Zeit, 10.10.2006 (online)]
Sie waren damals verdächtigt worden, an einem Einbruchdiebstahl beteiligt gewesen zu sein. [Die Welt, 17.12.2005]
Es ergeht ein Todesurteil »wegen gewerbsmäßigen Einbruchdiebstahls während der Verdunkelung«. [o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1593]
Kurz danach begann eine Serie von Einbruchdiebstählen mit 30 Fällen. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.2001]
Der erste spektakuläre Einbruchdiebstahl in der Geschichte des Deutschen Museums gibt weiterhin Rätsel auf. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.1994]
Zitationshilfe
„Einbruchdiebstahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einbruchdiebstahl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbruchbecken
Einbruch
Einbringung
Einbringlichkeit
Einbrennsuppe
Einbruchdiebstahlversicherung
Einbruchgebiet
Einbruchgefahr
Einbruchkessel
Einbruchkriminalität