Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einfühlsamkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ein-fühl-sam-keit
Wortzerlegung einfühlsam -keit

Thesaurus

Psychologie
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Einfühlsamkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einfühlsamkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einfühlsamkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem konnte deutsche Politik nicht gelingen ohne besondere Einfühlsamkeit gegenüber Frankreich. [Die Welt, 20.01.2004]
Denn selbst nach dem schauspielerischen Schnitt tanzen die Darsteller mit faszinierender Einfühlsamkeit. [Der Tagesspiegel, 25.05.2004]
Nur, dass es sich dabei allein um ein Zeichen von Einfühlsamkeit handelt, daran darf man zweifeln. [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]
Persönlich erlebte Kindheitsszenen von poetischer Einfühlsamkeit wechseln mit historisch belegten Ereignissen, geschildert mit minutiöser Genauigkeit. [Die Zeit, 31.07.2000, Nr. 31]
Bei den Ämtern und in Kliniken habe sie diese Einfühlsamkeit nicht erfahren. [Süddeutsche Zeitung, 27.06.1998]
Zitationshilfe
„Einfühlsamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einf%C3%BChlsamkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfügung
Einförmigkeit
Einfärbung
Einfältigkeit
Einfädlung
Einfühlung
Einfühlungsgabe
Einfühlungskraft
Einfühlungsvermögen
Einführer