Einfühlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einfühlung · Nominativ Plural: Einfühlungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ein-füh-lung
Wortbildung  mit ›Einfühlung‹ als Erstglied: Einfühlungsgabe · Einfühlungskraft · Einfühlungsvermögen
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von einfühlen
Beispiele:
die Gabe der Einfühlung
die Einfühlung des Dichters in seine Gestalten
die Einfühlung in einen Dichter, in das vergangene Jahrhundert
mit liebevoller, genauer Einfühlung
Obwohl der Bauer … keine allzu große Einbildungskraft besaß und erst recht keine Einfühlung in andere Menschen [ SeghersDie Toten6,201]

Thesaurus

Psychologie
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Einfühlung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einfühlung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einfühlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dankbar für diese Art der Einfühlung hat er das bejaht. [Die Zeit, 17.10.2012, Nr. 42]
Es fehlt ihm, bei allem Talent, die Armut im Kaiserreich anschaulich darzustellen, doch an letzter Einfühlung. [Die Zeit, 25.03.1983, Nr. 13]
Aber es liegt nicht nur an der mangelnden psychologischen Einfühlung. [Die Zeit, 24.03.1972, Nr. 12]
Aber Deine Fähigkeit ist auch nicht die zur sogenannten Einfühlung. [Die Zeit, 15.02.1965, Nr. 07]
Meistens sind die Texte der fremden Melodie mit großem Geschick und tiefer Einfühlung angepaßt. [Walin, Stig: Bellman. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 21562]
Zitationshilfe
„Einfühlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einf%C3%BChlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfühlsamkeit
Einfügung
Einförmigkeit
Einfärbung
Einfältigkeit
Einfühlungsgabe
Einfühlungskraft
Einfühlungsvermögen
Einführer
Einführung