Einführer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Einführers · Nominativ Plural: Einführer
Worttrennung Ein-füh-rer
Wortzerlegung  einführen -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Importeur

Typische Verbindungen zu ›Einführer‹ (computergeneriert)

Hersteller Vertriebsunternehmer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einführer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einführer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Befreiung von der Vorprüfung bringt dem Einführer aber auch eine erhöhte Verantwortung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Allgemeinverfügungen nach Satz 1 wirken zugunsten aller Einführer der betreffenden Erzeugnisse aus Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft oder anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.
o. A.: Gesetz über den Verkehr mit Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und sonstigen Bedarfsgegenständen (Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz - LMBG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Einführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einf%C3%BChrer>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einführen
Einfuhreinschränkung
Einfuhrdirigismus
Einfuhrbewilligung
Einfuhrbestimmung
Einfuhrerklärung
Einfuhrerlaubnis
Einfuhrgut
Einfuhrhafen
Einfuhrhandel