Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Einfahrtstor, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Einfahrtstor(e)s · Nominativ Plural: Einfahrtstore
Nebenform Einfahrttor · Substantiv · Genitiv Singular: Einfahrttor(e)s · Nominativ Plural: Einfahrttore
Aussprache 
Worttrennung Ein-fahrts-tor ● Ein-fahrt-tor
Wortzerlegung Einfahrt Tor1
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein großes Einfahrtstor
es gab gewölbte Einfahrtstore und steinerne Treppengäßchen [ HesseNarziß5,150]

Typische Verbindungen zu ›Einfahrtstor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Einfahrtstor‹ und ›Einfahrttor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Einfahrtstor‹, ›Einfahrttor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das vier Meter hohe gläserne Einfahrtstor öffnet sich fast lautlos. [Die Zeit, 03.10.2012, Nr. 40]
Sie verbarrikadieren sich mit ihren Kindern hinter dem eisernen Einfahrtstor. [Die Zeit, 21.07.2005, Nr. 30]
Lucy riß den Mund auf, sagte aber nichts, als er über den Rasen ging und das Einfahrtstor aufmachte. [Die Zeit, 13.11.1958, Nr. 46]
Sie durchbrachen das eiserne Einfahrtstor der Vertretung in der kubanischen Hauptstadt. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2002]
Lange kurvt man durch die Hügel hinter Las Palmas, bis man das ehemals grün lackierte Einfahrtstor entdeckt. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2001]
Zitationshilfe
„Einfahrtstor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einfahrtstor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfahrtsstraße
Einfahrtssignal
Einfahrtsignal
Einfahrt
Einfahrsignal
Einfahrtstraße
Einfahrtsweg
Einfahrttor
Einfahrtweg
Einfahrweiche