Einfahrtsweg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungEin-fahrts-weg
WortzerlegungEinfahrtWeg
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein breiter Einfahrtsweg

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er glitt von der Schaukel, lief über die Rasenfläche, übersprang die Blumenrabatten und den gekiesten Einfahrtsweg zur Garage.
Die Zeit, 13.11.1958, Nr. 46
Dem Vernehmen nach gibt es zudem an allen Bundesstraßen und Einfahrtswegen in die Stadt von Freitag an verstärkt Drogen- und Alkoholkontrollen.
Die Welt, 18.07.2001
Zitationshilfe
„Einfahrtsweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einfahrtsweg>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfahrtstraße
Einfahrtstor
Einfahrtsstraße
Einfahrtssignal
Einfahrtsignal
Einfahrttor
Einfahrweiche
Einfall
einfallen
Einfallsebene