Einflugloch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Einflugloch(e)s · Nominativ Plural: Einfluglöcher
Aussprache 
Worttrennung Ein-flug-loch
Wortzerlegung EinflugLoch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie die als Ein- und Auslass fliegender Tiere (z. B. Honigbienen, Vögel) dienende Öffnung ihrer Behausung

Verwendungsbeispiele für ›Einflugloch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch muss der Bereich vor dem Einflugloch zu dem Wespennest frei gehalten werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.2001
Der Dönitz-Bunker bietet laut Meißner den "Übernachtungsluxus", dass er frostsicher ist und bereits Einfluglöcher für die Warmblütler aufweist.
Die Welt, 24.05.2003
Zitationshilfe
„Einflugloch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einflugloch>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einflüglig
einflügelig
Einflug
einfluchten
einflößen
Einflugschneise
Einfluss
Einfluss-Sphäre
einflussarm
Einflussbereich