Einflussbereich, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungEin-fluss-be-reich (computergeneriert)
WortzerlegungEinflussBereich
Ungültige SchreibungEinflußbereich, s. Regelwerk: § 25 (E1)§ 25 (E1)
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Wirkungsbereich
Beispiele:
der Einflussbereich der Kaltluft schwächt sich ab
im Einflussbereich des Gebirgsklimas
2.
Geltungsbereich, Machtbereich
Beispiele:
im Einflussbereich eines Staates
die Abgrenzung des Einflussbereiches

Thesaurus

Synonymgruppe
Bereich · ↗Domäne · Einflussbereich · ↗Sphäre · ↗Staatsgut · ↗Umfeld · ↗Zuständigkeitsbereich
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Einflussbereich · ↗Machtbereich
Assoziationen
Synonymgruppe
Aktionsradius · Einflussbereich · ↗Einwirkungsbereich · ↗Reichweite · ↗Wirkungsbereich · ↗Wirkungskreis  ●  ↗Skopus  fachspr., Sprachwissenschaft · ↗Spannweite  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgrenzung Ausdehnung Ausweitung Hoch Hochdruckgebiet Sowjetunion Unternehmer ausdehnen ausweiten befinden direkt enden entlassen entziehen erweitern gehören gelangen geraten herauslösen jeweilig kommunistisch russisch sowjetisch traditionell unmittelbar verbleiben vergrößern zurechnen zuschlagen zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einflussbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings liegen viele Ursachen gar nicht im Einflussbereich der nationalen Politik.
Die Zeit, 18.07.2013, Nr. 26
Auch im eigenen Einflußbereich läuft längst nicht alles so vorbildlich, wie das die politischen Statements vermuten lassen.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.1995
In Wirklichkeit wurde aber in ihrem Einflußbereich der katholische Gottesdienst als Verbrechen betrachtet.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7600
Bald erweiterte sich der Einflußbereich auf die gesamte Musikerziehung und Schulmusik.
Schaal, Richard: Jugendmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31273
In Deutschland wurde die K. durch Wagner und in seinem Einflußbereich als undramatisch verbannt.
o. A.: K. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 20531
Zitationshilfe
„Einflussbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einflussbereich>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einflussarm
Einfluss-Sphäre
Einfluss
Einflugschneise
Einflugloch
Einflusschance
Einflussfaktor
Einflussgebiet
Einflussgröße
einflusslos