Einfuhrzoll, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEin-fuhr-zoll
WortzerlegungEinfuhrZoll2
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
einen Einfuhrzoll erheben
die Einfuhrzölle erhöhen, streichen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Abschaffung Agrarprodukt Anhebung Banane Beseitigung Erhöhung Gebrauchtwagen Getreide Handelshemmnis Herabsetzung Industrieprodukt Reduzierung Senkung Stahl Stahlprodukt Textilie Ware Wegfall Zucker abschaffen angewandt entrichten erheben erhöht herabsetzen horrend senken verhängen wegfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einfuhrzoll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kosten für die Verschiffung, die Versicherung und den Einfuhrzoll von zusammen etwa 500 Dollar schmälern den Gewinn um einiges.
Die Zeit, 09.10.1964, Nr. 41
Dadurch werden die Einfuhrzölle von 80 auf 25 Prozent sinken.
Die Welt, 29.01.2003
Außerdem sollen die Einfuhrzölle für Autos auf 25 Prozent fallen.
Der Tagesspiegel, 28.01.2002
Die Höhe des Einfuhrzolls richtet sich übrigens nicht nach dem vereinbarten Verkaufspreis, sondern nach einer offiziellen Schätzung des Fahrzeugs.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 339
Der 1860 mit England abgeschlossene Handelsvertrag führte zu einem radikalen Abbau der Einfuhrzölle und zu einer Reihe von Meistbegünstigungsverträgen mit anderen Ländern.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 15581
Zitationshilfe
„Einfuhrzoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einfuhrzoll>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfuhrvertrag
Einfuhrverfahren
Einfuhrverbot
Einführungswerbung
Einführungsvortrag
einfüllen
Einfüllöffnung
Einfülltrichter
Einfüllung
einfurchen