Eingabegerät, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eingabegerät(e)s · Nominativ Plural: Eingabegeräte
WorttrennungEin-ga-be-ge-rät

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Eingabegerät [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Joystick Maus Tastatur aktiv anschließen kabellos speziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eingabegerät‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist die Fähigkeit eines berührungsempfindlichen Eingabegeräts, mehr als nur einen Finger zu erkennen.
Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10
Als bequemes Eingabegerät zur Bedienung des Computers hat sich die Maus durchgesetzt.
C't, 1999, Nr. 12
Manche Softwarekategorien brauchten schon immer ihre speziellen Eingabegeräte, damit man sie auch richtig zum Leben erwecken konnte.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.1994
Die Maus ist ein weiteres Eingabegerät, das dazu dient, auf eine Stelle des Bildschirms zu zeigen.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 31
Das kaum heftgroße Eingabegerät ersetzt mit 35 programmierbaren Buttons komplizierte Tastaturkürzel und macht das Arbeiten bequemer.
Die Welt, 06.01.2001
Zitationshilfe
„Eingabegerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eingabegerät>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eingabefeld
Eingabefehler
Eingabedatum
Eingabedaten
Eingabeaufforderung
Eingabemaske
Eingabetaste
Eingang
eingängig
Eingängigkeit