Eingebinde, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Eingebindes · Nominativ Plural: Eingebinde
Aussprache
WorttrennungEin-ge-bin-de (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, veraltet Geldgeschenk des Paten für den Säugling
siehe auch einbinden (Lesart 2)
Beispiel:
Gleich mußte sich herausstellen, wie hoch das Eingebinde der Paten war [StrittmatterWundertäter23]
Zitationshilfe
„Eingebinde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eingebinde>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eingebildetheit
eingebildet
eingeben
eingattern
Eingangszeile
eingeboren
Eingeborene
Eingeborenensprache
Eingebrachte
eingebuchtet