Einglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEin-glas
WortzerlegungeinsGlas1
eWDG, 1967

Bedeutung

Monokel

Thesaurus

Synonymgruppe
Einglas · ↗Monokel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auge klemmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einglas‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er grüßte knapp, ließ das Einglas wieder fallen, schlenderte wiegend davon.
Dwinger, Edwin Erich: Die letzten Reiter, Jena: Eugen Diederichs 1935, S. 31
Der Fürst nahm das Einglas vom Auge und hielt es gegen das Licht.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 101
Auf der Brust baumelte wie ein Skapulier an einer schwarzen Schnur das Einglas.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 329
In einer einfachen Equipage saß der massige alte Herr in Gehrock und Zylinder, und das Einglas hing ihm an einer feinen Schnur über der Brust.
Die Zeit, 17.12.1953, Nr. 51
Wer allen voraus sein will, greift zur Lorgnette oder zum Monokel (Einglas), um das Theaterprogramm oder die Speisekarte zu lesen.
Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27
Zitationshilfe
„Einglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einglas>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eingittern
eingipsen
Eingießung
eingießen
eingezogen
einglasen
eingleisen
eingleisig
Eingleisigkeit
eingliedern