Eingrenzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEin-gren-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungeingrenzen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
Abgrenzung · ↗Absperrung · ↗Befriedung · ↗Einfriedung · Eingrenzung · ↗Einhegung · ↗Einzäunung · ↗Umfassung · ↗Umfriedung · ↗Umgrenzung  ●  ↗Einfriedigung  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgrenzung Konflikt Kriterium Risiko Suche bewirken eng ermöglichen exakt genau geographisch inhaltlich präzis räumlich streng strikt thematisch vornehmen zeitlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eingrenzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Eingrenzung der PID auf schwere genetische Defekte lässt sich kaum halten.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2004
Die Eingrenzung des sexuellen Genusses ist eine der schlimmsten historischen Entwicklungen.
Müller, Heiner: Ich wünsche mir Brecht in der Peep-Show. In: “Zur Lage der Nation“, Berlin: Rotbuch-Verl. 1990 [1988], S. 69
Aber selbst für solche Eingrenzungen ist es vielleicht schon zu spät.
Die Zeit, 26.12.1980, Nr. 53
Die hierzu notwendige definitorische Eingrenzung des Gegenstands fällt allerdings nicht leicht.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 222
Das ständische und zünftige Wesen ist eine Erhaltung und Freigebung individueller Initiative, verbunden mit den stärksten Eingrenzungen seiner unabsehbaren Folgen und den persönlichsten Solidaritäten.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 324
Zitationshilfe
„Eingrenzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eingrenzung>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eingrenzen
eingrenzbar
Eingreiftruppe
eingreifen
eingravieren
Eingriff
Eingriffsbefugnis
Eingriffsmöglichkeit
Eingriffsnorm
eingrünen