Einhüllung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEin-hül-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungeinhüllen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Haarwuchs des Kindes leidet durch die ängstliche Einhüllung des Kopfes.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 946
Diese Dimensionen brauchen den Vergleich mit Christos Einhüllung des Berliner Reichstags nicht zu scheuen.
Der Tagesspiegel, 05.02.2005
Die Einhüllung des ganzen Körpers - unter den weiten Lederärmeln schloß das Seidenfutter fest am Handgelenk ab - war notwendig.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1923. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1923], S. 146
Außerdem wird Flanell zu Einhüllungen, Polsterungen, zum Frottieren und zu anderen Zwecken gebraucht.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 97
Interessant ist, daß die Einhüllung des Samens in eine Frucht aus der Notwendigkeit entstand, die nährstoffreichen Samen vor gefräßigen Insekten zu schützen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Zitationshilfe
„Einhüllung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einhüllung>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einhüllen
einhüftig
einhufig
Einhufer
Einhorn
einhundert
einhunderttausend
einhüten
Einhüter
Einhüterin