Einheimische, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Einheimischen · Nominativ Plural: Einheimische(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Einheimischen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Einheimische.
WorttrennungEin-hei-mi-sche
Grundformeinheimisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anziehungspunkt Attraktion Ausflügler Ausländer Aussiedler Auswärtiger Besucher Einwanderer Feriengast Flüchtling Fremde Fremden Fremder Gast Gastarbeiter Kontakt Kurgast Migrant Neuankömmling Reisende Tourist Treffpunkt Urlauber Vertriebene Zugereister Zugewanderte Zugezogener Zuwanderer belieben nennen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einheimische‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und es müssten vor allem auch die besten Einheimischen sein, sonst wäre alles nur Episode.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2003
Früher lebten hier mehr als 20000 neben den 12000 Einheimischen.
Der Tagesspiegel, 11.03.2003
Besser, wir machen es so wie die Einheimischen; die kennen sich aus.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 348
Keiner von ihnen schien mir jedoch ein Einheimischer zu sein.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 220
Ohne daß sie es wissen, bäumt sich in den Einheimischen die Geschichte aus der Tiefe empor.
Heimpel, Hermann: Der Mensch in seiner Gegenwart. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1951], S. 16
Zitationshilfe
„Einheimische“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einheimische>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einheimisch
Einheilungsstörung
Einheilung
einheilen
Einhegung
einheimsen
Einheirat
einheiraten
Einheit
Einheitensystem