Einigung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Einigung · Nominativ Plural: Einigungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEi-ni-gung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Einigung‹ als Erstglied: ↗Einigungsbestrebung · ↗Einigungsformel · ↗Einigungsprozess · ↗Einigungsversuch · ↗Einigungswerk
 ·  mit ›Einigung‹ als Letztglied: ↗Reichseinigung · ↗Zolleinigung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von einigen (Lesart 1)
Beispiele:
die Einigung der deutschen Stämme
die Einigung zustande bringen, schaffen
das Werk der Einigung vollenden
die politische, wirtschaftliche Einigung
2.
Versöhnung
Beispiele:
eine gütliche, prinzipielle Einigung
eine Einigung herbeiführen
zu einer Einigung kommen, gelangen
es kam zu keiner Einigung
Einmütigkeit
Beispiele:
es wurde keine Einigung erzielt
über diesen Punkt konnte allgemeine Einigung erzielt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Abkommen · Einigung · ↗Konvention · ↗Vereinbarung · ↗Übereinkommen · ↗Übereinkunft
Unterbegriffe
  • Konvention von Montreux · Meerengen-Abkommen · Vertrag von Montreux
  • Mittelmeerabkommen · Mittelmeerentente · Orientdreibund
  • Alvenslebensche Konvention  ●  Alvensleben'sche Konvention  veraltet
  • Genfer Abkommen · Genfer Konventionen
  • Budapester Vertrag · Konvention von Budapest
  • Meterkonvention  ●  Metervertrag  schweiz.
  • POP-Konvention · Stockholmer Konvention
  • Haager Abkommen · Haager Konventionen
  • Bad Gasteiner Beschlüsse · Gasteiner Konvention · Gasteiner Vertrag · Vertrag von Gastein
  • Genfer Abkommen · Genfer Initiative · Genfer Vereinbarung
  • Chemiewaffenkonvention · Chemiewaffenübereinkommen · Übereinkommen über das Verbot der Entwicklung, Herstellung, Lagerung und des Einsatzes chemischer Waffen und über die Vernichtung solcher Waffen.
  • Moskauer Atomteststoppabkommen · Vertrag über das Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser
  • Betäubungsmittelkonventionen · Suchtstoffübereinkommen
  • Konvention von Reichstadt · Vereinbarung von Reichstadt
  • Transatlantisches Freihandelsabkommen  ●  Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft  offiziell
  • Abkommen von Taba · Interimsabkommen über das Westjordanland und den Gazastreifen · Israelisch-Palästinensisches Interimsabkommen · Oslo II
  • Minamata-Übereinkommen · Quecksilber-Konvention
Assoziationen
Antonyme
  • Einigung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussicht Chance Sicht Streit Tarifstreit Vermittlungsausschuß abzeichnen anstreben ausstehen außergerichtlich baldig begrüßen endgültig erreichen erzielen erzielt europäisch friedlich gelangen grundsätzlich gütlich herbeiführen hoffen kommen möglich politisch rasch scheitern schnell vorläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einigung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Einigung kam nie zustande, weil am Ende jeder seine Interessen durchsetzen wollte.
Die Zeit, 10.12.2013 (online)
Wir stehen kurz vor der Einigung darüber, was passiert ist!
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 255
Zur Politik der europäischen Einigung gibt es keine verantwortbare Alternative.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Die Einigung der Nation gestaltete sich als ein langwieriger Prozeß.
Epstein, Ernesto: Buenos Aires. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 1879
In den übrigen Gebieten kam es noch nicht zu solchen Einigungen.
Vicedom, G. F.: Neuguinea. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13346
Zitationshilfe
„Einigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einigung>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einigkeit
einiggehen
einigermaßen
Einiger
einigen
Einigungsbestrebung
Einigungsformel
Einigungsprozeß
Einigungsstelle
Einigungsversuch