Einigungswerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEi-ni-gungs-werk (computergeneriert)
WortzerlegungEinigungWerk
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Herbeiführung eines Zusammenschlusses

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fortführung Fortschritt Fortsetzung Gelingen Motor Vertiefung europäisch gefährden vollenden voranbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einigungswerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich möchte hier aber nicht versäumen, die positive Haltung der britischen Regierung gegenüber dem europäischen Einigungswerk besonders hervorzuheben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Aber die Führer zerstritten sich bald über die Frage, mit welchen Methoden das Einigungswerk vollendet werden sollte.
Die Zeit, 15.03.1963, Nr. 11
Diese Idee, hieß es, entspräche dem Grundgedanken des europäischen Einigungswerkes.
Die Welt, 12.10.2002
Die Schwierigkeiten des Einigungswerkes lagen hauptsächlich auf dem politischen Gebiet.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21062
Leider kommt er aus dem Osten, ist also als "Symbolfigur" für das Einigungswerk, mit dem wir von hier aus die neuen Länder beglücken, unbrauchbar.
o. A.: BJÖRN ENGHOLM: BERUF HOFFNUNGSTRÄGER. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]
Zitationshilfe
„Einigungswerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einigungswerk>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einigungsvertrag
Einigungsversuch
Einigungsstelle
Einigungsprozess
Einigungsformel
einimpfen
Einimpfung
einjagen
Einjahrespflanze
Einjahresvertrag