Einkaufsviertel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEin-kaufs-vier-tel (computergeneriert)
WortzerlegungEinkaufViertel2
eWDG, 1967

Bedeutung

Stadtviertel mit vielen Geschäften

Typische Verbindungen
computergeneriert

belebt beliebt vornehm zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Einkaufsviertel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Ladenzeile von einst ist über die Jahre ein nobles Einkaufsviertel geworden.
Die Welt, 23.06.2000
Dabei wurden im Einkaufsviertel neun Menschen getötet und 130 verletzt.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1995
Der Neubau passt sich dem Maßstab des umgebenden Einkaufsviertels an.
Der Tagesspiegel, 29.12.2002
Die Geschäfte in den Arkaden erhoffen sich durch das neue Dach eine Belebung des Einkaufsviertels.
Bild, 14.11.1998
In der Altstadt gibt es 247 große und 664 kleine Moscheen sowie drei unübersehbare Einkaufsviertel.
Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19
Zitationshilfe
„Einkaufsviertel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Einkaufsviertel>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkaufsverhalten
Einkaufstüte
Einkaufstraße
Einkaufstour
Einkaufstasche
Einkaufsvolumen
Einkaufswagen
Einkaufszeit
Einkaufszentrum
Einkaufszettel